Aktuelles

Heimspiel-Wochenende geschafft!

11.06.2018 18:02:00


Gleich drei Teams haben diesen Sonntag ihre Spiele auf heimischem Rasen ausgetragen und dabei für ein volles Haus auf eigener Anlage gesorgt. Drei Teams absolvierten ihre Spiele aber auch in der Ferne, davon ein Jugend- und ein Seniorenteam.

 

Männer I - Schwabenliga
Mit zwei sehr soliden Spielen konnten beide Heimspiele an diesem Wochenende mit 3:0 gewonnen werden. Gegen Heuchlingen (11:7 11:7 11:6) wurde defensiv nahezu alles entschärft und offensiv wurden die Chancen überwiegend genutzt. Gegen Westerstetten (11:8 11:4 15:13) bot sich lang ein ähnliches Bild, erst im letzten Satz gab es offensiv ein paar Probleme, letztendlich konnten sich die Männer aber auch hier zurückkämpfen und siegen. Die Tabellenführung konnte damit sogar ausgebaut werden und bietet eine gute Ausgangslage für die Rückrunde!

 

Männer II - Verbandsliga
Anfangs konnten gegen den TV Waldrennach vor allem die gegnerischen Schläge nicht wirklich unter Kontrolle gebracht werden, weshalb dieses Spiel mit 0:3 verloren ging (5:11 10:12 7:11). Gegen Dennach gab es dann aber eine erhebliche Steigerung und die gute Leistung wurde mit dem ersten Saisonsieg belohnt (11:8 7:11 11:8 11:6).

 

Männer III - Bezirksliga
Weder Böblingen noch Zainen-Maisenbach konnte unsere dritte Garde, die noch kurzfristig ihren Kader ändern musste, ernsthaft gefährden. Die zwei weiteren 3:0-Erfolge spülen das Team jetzt sogar bis auf Platz 3 nach vorne!

 

Damen - Schwabenliga
Immernoch ohne einsatzfähige Angreiferin boten die Frauen drei Spiele lang einen exzellenten Kampfgeist an. Durch die Hartnäckigkeit in der Defensive auf allen fünf Positionen konnten sogar Satzgewinne errungen werden, ein Sieg sprang jedoch nicht heraus. Am Ende hieß es gegen Niedernhall 0:2 (7:11 8:11), gegen Ötisheim 1:2 (11:5 12:14 8:11) und gegen Grafenau ebenfalls 1:2 (6:11 11:9 8:11). Die Leistung zeigt, dass aber auch in dieser Konstellation durchaus was drin ist!

 

Männer 35 - Verbandsliga
Ebenfalls stark geschwächt (viele 35er mussten bei den Aktiven spielen) trat unser Team in Schwieberdingen an. Dabei wurden in dieser Formation 3 wichtige Punkte geholt. Dennach konnte mit 2:0 besiegt werden (11:3 11:5), gegen Pfullingen gab es ein Remis (11:7 8:11) und gegen Gärtringen reichte es leider nicht ganz (7:11 13:15).

 

U12 - Vorrunde
Ein Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen, so klingt die Bilanz unserer U12 aus Westerstetten. Damit konnten die jungen Akteure nicht ganz an schon gezeigte Leistungen anknüpfen, wegen dem vorherigen Spieltag reicht es aber trotzdem für Platz 2 nach der Vorrunde, super!

Männer und Jugend oben auf, Frauen verlieren Spielerin und Punkte

13.05.2018 17:59:00


Neben den beiden ersten Mannschaften der Damen und Herren waren dieses Wochenende auch 4 Jugendteams sowie unsere M35 am Start - mit unterschiedlichen Ergebnissen:

 

Männer I - Schwabenliga
In Illertissen stand das Team im ersten Durchgang dem VfB Friedrichshafen gegenüber. Während die Abwehr schon sehr früh warm lief und den Gegner unter Kontrolle hatte, fehlte im Angriff in den ersten beiden Sätzen noch etwas die Durchschlagskraft. Trotzdem konnten diese beiden Sätze knapp gewonnen werden. Im dritten Satz griffen dann endlich alle Mannschaftsteile ineinander und der Gegner konnte deutlich mit 3:0 geschlagen werden (11:9 11:9 11:1). Mit dem Gastgeber und Hallen-Zweitligist wartete nun eine harte Nuss auf die Fildertruppe. Gut eingestellt spielte der NLV zielstrebiges Faustball und konnte in den engen Situationen immer wieder die entscheidenden Punkte setzen. Somit resultierte auch aus dieser Partie ein 3:0-Erfolg (13:11, 11:4, 11:9)

 

Damen I - Schwabenliga
Als Tabellenführer zum Spieltag angereist wartete gleich zu Beginn das Duell gegen den ebenfalls stark eingeschätzten TSV Calw. Im ersten Satz entwickelte sich ein enges Match, an dessen Ende die Schwarzwälder knapp die Nase vorne hatten - 12:14. Nach einem 5-Punkte Rückstand in Satz Zwei kämpfte sich die Fildertruppe noch einmal zurück, ehe sich die einzig verbliebene Vaihinger Angreiferin am Knie verletzte. Ohne Schlägerin konnte in diesem Spiel nichts mehr ausgerichtet werden. Gegen Unterhaugstett versuchte die verbliebene Truppe alles, doch die zu ersetzende Lücke konnte nicht geschlossen werden und die Punkte gingen letztendlich deutlich an den Gegner (4:11, 2:11).
Köpfe hoch und gute Besserung!!

 

Senioren M35 - Verbandsliga
Mit 3 Siegen und 2 Unentschieden behalten die "Erfahrenen" auch nach dem ersten Spieltag eine weiße Weste und grüßen von der Tabellenspitze, weiter so!

 

U18m - Vorrunde
Dank einer geschlossenen Teamleistung konnte die direkte Qualifikation für die Württembergische Meisterschaft recht ungefährdet eingefahren werden. Erfreulich war, dass auch den Nachwuchskräften aus der U16 viel Spielpraxis gewährt werden konnte.

 

U14m - Vorrunde
Mit 4 Siegen und nur einer Niederlage kam unsere U14 gut in die Saison und spielt in der Vorrunde vorne mit. Damit sind nach wie vor alle Möglichkeiten gegeben, sich überregional zu qualifizieren.

 

U10 - Vorrunde
Auch die jungen Faustballer wussten zu überzeugen und sackten in ihrer Gruppe 3 Siege und 2 Unentschieden ein. Lediglich einmal musste man sich geschlagen geben und alle Spielerinnen und Spieler waren mit dem "Highlight Spieltag" voll und ganz zufrieden.

Gespaltener Start in die Feldsaison

06.05.2018 17:50:00


Ganz unterschiedlich waren die Gefühlswelten bei den einzelnen Mannschaften nach dem ersten Wochenende der diesjährigen Feldrunde. Insbesondere die Damen, die U14 weiblich und die Männer I gehen mit positivem Fazit aus dem Wochenende:

 

Männer I - Schwabenliga
Noch etwas holprig ging es los beim Spieltag in Vaihingen/Enz als sich die Männer schnell einen 1:2-Satzrückstand gegen Trichtingen eingefangen hatten. Danach drehten sie aber auf und konnten zuerst einen Punkt gegen Trichtingen sichern (8:11 11:7 6:11 11:7), ehe Gärtringen deutlich mit 3:0 distanziert werden konnte (11:5 11:5 11:9). Nach diesen vier Satzgewinnen in Folge sollte es gegen den Gastgeber wieder schwerer werden aber dank großem Kampfgeistes wurde auch hier wieder ein Zähler mitgenommen. Mit Tabellenplatz 3 ist dies vorerst eine gute Ausgangslage!

 

Damen - Schwabenliga
Souverän erledigten die Frauen ihre ersten Aufgaben in der Schwabenliga. In Böblingen lieferten sie eine blitzsaubere Vorstellung ab und besiegten sowohl das Heimteam (11:5 11:6), wie auch das Team vom SV Erlenmoos (11:5 11:4) sehr deutlich. Lohn dieser Siege ist die Tabellenführung und Selbstvertrauen für kommende Aufgaben.

 

Männer II - Verbandsliga
Als Aufsteiger musste unsere Zweite am ersten Spieltag noch Leergeld zahlen. Noch durch eine spontane Kaderänderung am Morgen durcheinandergewirbelt, gab es gegen die beiden Schwabenliga-Absteiger Dennach und Waldrennach nichts zu holen und die Heimreise musste ohne Zähler angetreten werden.

 

Männer III - Bezirksliga
Ähnlich verlief es für unser sehr junges Team in der Bezirksliga. Mit reihenweise U16-Spielern ausgestattet konnten im Herrenbereich zu Beginn leider noch keine Erfolgserlebnisse verbucht werden. Die Teams aus Gärtringen und Böblingen erwiesen sich als zu stark und so müssen die ersten Punkte auch hier noch warten.

 

U14 weiblich - Vorrunde
Erfreuliches gab es von unseren Mädels zu berichten. Beim ersten Spieltag in Heuchlingen wurden drei Siege eingefahren und nur einmal die Punkte geteilt. Ohne Niederlage geht es also gegen die weiteren Vorrundengegner, wobei dort ähnlich erfolgreich gespielt werden soll.

 

U12 - Vorrunde
Auch die jungen Vereinsmitglieder konnten bei ihrem Auftakt Erfolge feiern. Mit 3 Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage steht das Team momentan auf einem tollen zweiten Tabellenplatz, weiter so!

Silber für M35!

16.04.2018 17:31:00


Nachdem das erfahrenste Team des NLV am Samstag die Vorrunde auf Platz 2 beendete, ging es am Sonntag bereits früh los mit dem Viertelfinale. Mit dem TSV Essel in deren eigener Halle stand ein sehr unangenehmer Gegner auf der anderen Seite. Allerdings ließen sich die Stuttgarter auch von einem zwischenzeitlichen Satzausgleich des Heimteams nicht beirren und zogen letztlich mit einem 2:1-Erfolg ins Halbfinale ein.

 

Dort wartete mit dem TV Waldrennach ein bekannter Gegner, auch wenn dieser sich nochmals verstärkt hatte. Trotz Rückstand in beiden Sätzen gab der NLV in diesem Spiel keinen Satz ab und drehte jeweils zum Satzende kräftig auf. Mit 11:9 und 13:11 konnte der Finaleinzug perfekt gemacht werden.

 

Der Gegner hier war - fast schon erwartungsgemäß - der Vfk Berlin. Mit großem Kampfgeist stemmte sich das Filderteam gegen den Hauptstadtklub, aber letztendlich ging dieser als Deutscher Meister hervor. Für unsere M35 gibt es mit der Silbermedaille ein weiteres Edelmetall nach bereits zahlreichen Podestplätzen in den letzten Jahren, herzlichen Glückwunsch!

 

Für unsere Frauen 30 sprang sonntags auch wegen einigen Verletzungen kein Sieg mehr heraus und am Ende steht Platz 10 als Resultat. Kopf hoch und gute Besserung an alle Angeschlagenen und Verletzten!

Unterschiedliche Gefühlswelten bei Frauen 30 und Männer 35

14.04.2018 17:28:00


Dieses Wochenende finden die Deutschen Meisterschaften der Altersklassen statt. Mit von der Partie sind dabei auch 2 Teams des NLV Vaihingen, die Männer 35 und die Frauen 30.

 

Die Männer konnten dabei weitestgehend überzeugen und sicherten sich mit einem souveränen zweiten Platz den Einzug ins Viertelfinale. Mit drei klaren Erfolgen gegen Dörnberg (11:4 11:5), Uetersen (11:5 11:6) und Burgdorf (11:4 11:8) konnte der Grundstein für das Weiterkommen gelegt werden. Einzig gegen Hagen gab es eine knappe Niederlage (11:13 9:11), die den direkten Einzug ins Halbfinale verhinderte.

 

Damit geht es morgen früh gegen 10 Uhr im Viertelfinale gegen den Gastgeber TSV Essel. Möglicher Halbfinalgegner wäre dann der schwäbische Mitstreiter TV Waldrennach, der sich in der anderen Gruppe vor Berlin durchsetzte.

 

Anders verlief der Tag für unsere Frauen im sächsischen Hirschfelde. Nach solidem Beginn mit einem Unentschieden gegen Ammendingen (12:14 14:12) konnte man punktetechnisch leider nicht mehr nachlegen und musste drei Niederlagen gegen Güstrow (2:11 4:11), Dudenbüttel und Berlin einstecken. Zu allem Überfluss gab es im Verlauf des Tages auch 2 Verletzungen, sodass morgen bei den Spielen um die Plätze 7-10 etwas improvisiert werden muss.

 

Wir drücken beiden Teams weiterhin die Daumen für einen erfolgreichen Sonntag!

Damen verpassen Aufstieg, Herren bleiben drin

26.02.2018 16:58:00


Nicht viel lief zusammen bei den Aufstiegsspielen unserer Damen im entfernten Staffelstein. Dabei sah es im Auftaktmatch noch so gut aus, als man Schwabenligameister Calw Paroli bieten konnte und erst im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte.

 

Im Spiel gegen Herrnwahlthann klappte dann aber wenig, vor allem eigene Punkte wurden leider viel zu selten erzielt. Der Gegner hingegen schaffte es sein Potential abzurufen und gewann letztlich - auch wenn es 3 sehr knappe Sätze waren - verdient mit 3:0.

 

Mit dem Wissen, den Aufstieg schon verspielt zu haben und großer Enttäuschung musste nur 15 Minuten später das Spiel gegen Staffelstein angetreten werden. Auch wenn es eine Steigerung zum Spiel davor gab, und es nicht an Einsatz mangelte, so fehlte trotzdem der letzte Biss um hier zu einem Satzgewinn zu kommen, was sicherlich auch der Situation geschuldet war.

 

Insgesamt bleibt festzuhalten, das die Vaihingerinnen ihr Potential leider nicht komplett abrufen konnten, was letztendlich dann nicht genug war um eine Rolle um den Aufstieg mitzuspielen. Jetzt gilt es, den Blick möglichst schnell nach vorne auf die anstehende Feldsaison zu richten.

 

Wenige Stunden zuvor durften die Herren jubeln, als klar war, dass sie dank des Aufstieges von Waldrennach und Unterhaugstett in der 2. Bundesliga bleiben. Damit werden sie auch nächste Saison auf einem hohen Level spielen können, denn die Süd-Liga wird trotzdem stark besetzt sein.

Damen spielen um Einzug in die 2. Bundesliga

23.02.2018 20:47:00


Am kommenden Sonntag wird unsere Damenmannschaft im bayrischen Bad Staffelstein versuchen, wieder in die 2. Bundesliga aufzusteigen. Es wäre die erste Bundesliga-Saison seit mehr als 5 Jahren im Frauenbereich.

 

Mit den dortigen Gegnern wird dieses Unterfangen aber alles Andere als ein Selbstläufer. Zuerst geht es gegen die junge und ambitionierte Mannschaft des TSV Calw, die fast ausschließlich mit U18-Spielerinnen antritt. In der Liga gab es hier eine Niederlage und einen Sieg, sodass die Vaihinger versuchen werden, das Spiel ausgeglichen zu gestalten.

 

Weitestgehend unbekannt sind hingegen die Mannschaften aus Bayern, Ausrichter TSV Staffelstein und TV Herrnwahlthann, von denen nur vereinzelt schon Spielerinnen auf Jugendmeisterschaften gesichtet wurden.

 

Die geschaffte Qualifikation zu den Aufstiegsspielen deutet aber auf viel Qualität in den Kadern dieser Teams hin. Die NLV´ler werden also sicher nicht als Favorit in den Wettbewerb starten, wollen aber ihre vorhandene Chance trotzdem nutzen und die Gegner ärgern. Am Ende bleibt abzuwarten, ob es für den Aufstieg reicht oder nicht. Eine erfolgreiche Saison war es ohnehin, die Erwartungen können nur noch übertroffen werden.

NLV spielt vorne mit in Süddeutschland

15.02.2018 17:48:00


Am kommenden Wochenende, dem 17. und 18. Februar, finden in gleich 5 Klassen die Süddeutschen Meisterschaften dieser Hallenrunde statt. Bei vieren davon ist eine Mannschaft des NLV Vaihingen vertreten, wobei deren Ausgangssituation recht unterschiedlich ist.

 

Bei der Meisterschaft der U14 männlich und weiblich in Unterhaugstett sind direkt zwei eigene Teams im Einsatz. Sowohl für die Mädels, wie auch für die Jungs ist es die erste überregionale Meisterschaft in dieser Konstellation, weshalb hier ganz klar das Erlebnis im Vordergrund steht. Beide Teams sollen neue Erfahrungen aus Spielen gegen neue Gegner sammeln und die Veranstaltung genießen. Los geht es um 9 Uhr mit den Jungs und um 14 Uhr folgen die Mädchen.

 

Anders sieht es bei der U18 männlich aus, die in Vaihingen/Enz antritt. Nach vier erfolgreichen Qualifikationen für eine Deutsche Meisterschaft in Folge, davon drei auf dem Podest abgeschlossen, soll nun die erneute DM-Teilnahme anvisiert werden. Mit einem im Vergleich zu den letzten Jahren komplett neuen Kader wird dies gegen starke Konkurrenz aber keinesfalls ein Selbstläufer, und die Vaihinger müssen zwei gute Tage erwischen. Hier gehts am Samstag um 14 Uhr los.

 

Ähnlich verhält es sich bei dem Männer-35-Team, das in den letzten Jahren Stammgast auf der Deutschen Meisterschaft war. Abhängig davon, welche Spieler einsatzbereit sind, soll die nächste Qualifikation dafür errungen werden. Die Konkurrenz wird es den Eigenen auch hier sehr schwer machen und es bleibt abzuwarten, ob es am Ende für die nächste DM reicht. Bei der eintägigen Veranstaltung wissen wir bereits am Samstag Abend mehr!

 

Bereits sicher bei der DM sind die Frauen-30, da es für die 3 Startplätze aus dem Süden auch nur drei Bewerber gab. Damit bleibt den Damen die Anreise nach Dresden erspart und der Blick kann schon jetzt nach Hirschfelde gerichtet werden, wenn es dann auch wirklich nach Sachsen zur Deutschen geht.

Die männliche U14 des NLV gewinnt Bronze auf der Württembergischen Meisterschaft

05.02.2018 21:26:00


In der Vorrundengruppe B erkämpften sich die Jungs vom NLV zwei Unentschieden gegen Unterhaugstett und Malmsheim und qualifizierten sich damit als Gruppenzweiter für das Halbfinale. Dort musste man sich leider dem TV Vaihingen/Enz geschlagen geben. Im kleinen Finale konnten sich die NLV'ler dann in einem spannenden Spiel gegen den TV Hohenklingen durchsetzen und sicherten sich die Bronzemedaille auf der Württembergischen Meisterschaft.

Rückblick auf das vergangene Wochenende

28.01.2018 23:33:00


Ein ereignisreiches Faustballwochenende beim NLV neigt sich so langsam dem Ende -- Zeit um einen kleinen Rückblick auf die Teams zu werfen, die im Einsatz waren:

 

Damen
Mit dem Ziel, sich für die Aufstiegsspiele zu qualifizieren starteten die Vaihinger Frauen in den letzten Spieltag. Sehr nervös und mit vielen Fehlern wurde der Auftakt dabei in den Sand gesetzt und Weil der Stadt die Punkte überlassen. Im direkten Duell gegen Grafenau blieb das Team aber cool und gewann mit 2:0. Auch das dritte Spiel des Tages gegen Stammheim konnte gewonnen werden.
Next stop: Staffelstein, am 24. und 25. Februar

 

U14
Bei der Zwischenrunde konnten die Jungs überzeugen und gewannen insgesamt drei Spiele bei einem Untentschieden. Als Tabellenerster ziehen sie damit in die Endrunde um die Württembergische Meisterschaft ein, wo sie ein Wörtchen mitreden wollen.

 

U16
Nach schwacher Leistung in der Zwischenrunde noch gescheitert, konnten die Vaihinger dieses Mal ihr Potential abrufen und gewannen mit 4 Siegen in Serie souverän die Landesligameisterschaft. Bei der Süddeutschen geht es dann als Ausrichter wieder um Bälle, Sätze und Punkte.

 

U10
Auch die (fast) Jüngsten traten dieses Wochenende in der Landesliga an und starteten mit zwei Siegen in der Vorrunde gut in den Wettbewerb. Nach einem Halbfinalsieg über Gärtringen musste man im Finale leider dem Gegner aus Hohenklingen gratulieren. Trotzdem eine klasse Leistung!

 

Zum Vormerken:
Nächsten Samstag, 3. Februar, spielen die Männer I beim letzten Spieltag der 2. Liga um 16.30 Uhr in der heimischen Hegel-Halle um den Klassenerhalt.